Kategorie: Landesmeisterschaft

Kategorie: Landesmeisterschaft
zurück

14.05.2024 18:02 - 2024 - News - Wettkampf - Kreismeisterschaften - Landesmeisterschaften
Am vergangenen Wochenende fand in Neukieritzsch bei warmen 22 Grad Celsius der erste Teil der KKJS (Kreis, Kinder und Jugendspiele) statt.
Der Medaillenspiegel ist hier einsehbar.
In den zwei Tagen kamen viele Sportler des Landkreises zusammen und haben sich im Mehrkampf gemessen. Leider gab es keine Starter ab der U18. Die jüngeren nahmen diesen Wettkampf war und konnten die ersten Titel draußen unter sich ausmachen.
Der TSV Kitzscher gewann dieses Jahr den Medaillenspiegel und verdrängt den SC Muldental auf den 2. Platz.

Am zweiten Tag fanden auch traditionell die Landesmeisterschaft im Team der Masters und Männer und Frauen statt. Hier konnten unsere starken Masters der AK M50 (StG Markkleeberg mit der TSG Markkleeberg), M60 (StG Markkleeberg mit der TSG Markkleeberg), Platz 2 in dieser Altersklasse ging an die StG Neukieritzsch (hauptsächlich sind die Sportfreunde Neukieritzsch in dieser vertreten), sowie W50 und W60 (StG Neukieritzsch) jeweils den Landesmeistertitel erkämpfen. Die gesammelten Punkte dienen der Qualifikation für die Deutsche Teammeisterschaften.

Die Ergebnisse der KKJS finden sich hier im Detail und die Ergebnisse der LM Team Master hier.

Alles in allem war es ein sehr schönes und gutes Wochenende für den Veranstalter, den Athleten und nicht zu vergessen für die Kampfrichter.

Zum Seitenanfang


02.05.2024 18:23 - 2024 - News - Wettkampf - Regionalmeisterschaften - Landesmeisterschaften
Im Rahmen der 18. Hartmut-Rieger-Schüler-Gala (Ergebnisse) ausgerichtet vom SV Großbardau fanden am Schluss des Wettkampftages die RM und LM der langen Staffeln statt.
3x800m hieß es für die Mädchen bzw. 3x1000m für die Jungs.

Bei den Regionalmeisterschaften der U12 konnten sich bei den Jungs die Staffeln der TSG Markkleeberg den zweiten und dritten Platz hinter Leipzig sichern. Bei der weiblichen Altersklasse waren die Leipzigerinnen auch nicht zu schlagen und sicherten sich Platz 1-3. Auf den undankbaren 4. Platz kam die Staffel vom SC Muldental, auf dem 5. Platz der SV Großbardau und auf Platz 6 der LSV Hartha.
Umso glücklicher waren die Mädels Staffeln der U14 vom LSV Hartha (Platz 2) und der StG Grimma (mit TSV Einheit Grimma und SV Großbardau) mit Platz 3.

Die Landesmeisterschaften der U16 und U18 wurden auch mit Erfolg belohnt. Die weibliche Staffel des LAT Borna (U18) konnte sich den Vizemeistertitel sichern. Leider kamen die Jungs vom gleichen Verein und in der gleichen Altersklasse 'nur' auf Platz 4.

Die Ergebnisse der langen Staffeln findet man hier. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern und Platzierten.

Zum Seitenanfang


21.04.2024 18:22 - 2024 - News - Wettkampf - Landesmeisterschaft
Im Frühjahr fanden bereits drei weitere Landesmeisterschaften statt.
Mitte März, am 24.03. fanden in Dresden die 10km-Straßenlauf Meisterschaften in Dresden im Rahmen des Citylaufes statt. Einzige Starter war Richard Vogelsang (TSG Markkleeberg), er wurde 4. der Männerwertung in einer sehr starken Zeit von 31:08min.

Der Wurffünfkampf der Masters fand in Großolbersdorf bei winterlichen Temperaturen mit Schneefall statt. Hier konnte Ingo Kubelt (M55) vom SC Muldental die Goldmedaille mit 2.413 Punkten in seiner Altersklasse sichern. In der W50 konnten Andrea Lange und Ines Mikoleiczik in der W60 (Sportfreunde Neukieritzsch) jeweils die Silbermedaille sichern. In der Mannschaftswertung zusammen mit Silke Dehner (W55), welche Gold in ihrer Altersklasse gewonnen hatte, sicherten sich die Masters den Mannschaftstitel.

Die letzte Landesmeisterschaft fand im Straßenlauf statt. Für die Masters ging leider kein Sportler des Kreises an den Start. Hier wäre der Halbmarathon zu absolvieren gewesen.
Bei der Jugend der U18 und U20 wurden die 10km Landesmeisterschaften ausgetragen. Hier gewann Flora Grundmann vom SV Großbardau die Goldmedaille in einer Zeit von 41:37min. In der MU18 lief Ricardo Jentzsch (LAT Borna) mit 51:23min auf Platz 5.
Die U16 und U14 errangen ihre Medaillen im 5km Lauf. In der W12 liefen Wilhemine Müller (SV Großbardau) auf Platz 4 und Ayleen Kasper (LFV Oberholz) auf Platz 7 ein. In der W14 konnte Xenia Zeh, ebenfalls vom LFV Oberholz, sich den 6. Platz sichern.
Bei den Jungs der W12 konnte Oscar Richter vom SV Großbardau den Landesmeistertitel erlaufen, ebenso ging in der M13 der Titel in unseren Kreisverband. Hier gewann Tamoni Hubl von den Sportfreunden Neukieritzsch. In der M15 konnte Florian Kasper (LFV Oberholz) den dritten Platz erlaufen.

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern und Platzierten.

Zum Seitenanfang


24.01.2024 23:10 - 2024 - News - Wettkampf - Landesmeisterschaft
Am 14.01.2024 fand der Mehrkampf der U14 statt, sowie die 3.000m der U16 - Aktiven.

Im Mehrkampf wurde leider, wie im letzten Jahr keine Medaillen errungen.

Dieses Jahr wurde erstmals eine große Landeshallenmeisterschaft ausgetragen. Ein Wochenende alle Altersklassen. Erstaunlicherweise konnte kein männlicher Athlet einen Titel erringen. Rosalie Blätterlein (LAT Borna) konnte ihren Titel im Dreisprung knapp verteidigen. Ein Zentimeter sprang sie weiter als ihre Kontrahentin. Die zweite Goldmedaille konnte Merle Roßner (TSV Kitzscher) im Kugelstoßen erringen.

Es gab neben den errungenen Medaillen weitere Top 6 Platzierungen für die Kreissportler. Auch erstmals am Start die Startgemeinschaft Grimma, welche bei der 3x800m Staffel vertreten war.

Alle Ergebnisse sind bei LADV zu finden.

Die letzte Landesmeisterschaft für den Winter wird der Winterwurf Mitte Februar sein, dort hatten die Athleten des Kreises 1x Gold, 2x Silber und 1x Bronze errungen. Auch hier wird ein Vergleich folgen.

Zum Seitenanfang


15.01.2024 23:09 - 2024 - News - Wettkampf - Landesmeisterschaft
Bereits am 13.1. fand die erste Landeshallenmeisterschaft statt. Dieses Jahr durften die Senioren*innen beginnen. Diese sollten den Kreisverband in Sachsen sehr gut vertreten. Insgesamt gewannen die Athlet*innen 62 Medaillen. Das sind 19 mehr als letztes Jahr.

Die einzelnen Ergebnisse können hier eingesehen werden: Ergebnisse LHM Senioren 2024.

Hier der Medaillenspiegel, die Zahlen in der Klammer zeigen den Unterschied zum Jahr 2023. TODO Medaillenspiegel!

Zum Seitenanfang


16.11.2023 23:05 - 2023 - News - Landesmeisterschaft - Wettkampf
Bei der letzten Landesmeisterschaft 2023 in Zwickau stellten sich 20 Sportler des Landkreises Leipzig den Cross im Westsachsenstadion.

Die anspruchsvolle Strecke ging rund um die Halde, bei anfangs schönsten Laufwetter mit 10°C und Sonnenschein bis zum Mittag, danach kühlte es leicht auf 8°C ab und es war stark bewölkt.

Die Strecke beinhaltete alles was eine gute Crossstrecke ausmacht, viele verschiedene Untergründe, von Asphalt, über Wiesen- und Waldwegen, welche mit jedem Start schlammiger wurde. Ebenso war ein Berg, sowie Treppenstufen eingebaut. Eine sehr abwechslungsreiche Strecke, welche in den verschiedenen Distanzen überwunden werden musste.

Insgesamt holten die Sportler 3x Gold, 3x Silber und 4x Bronze. Bester Verein waren die Sportfreunde Neukieritzsch.

Zum Seitenanfang


20.09.2023 23:03 - News - 2023 - Wettkampf - Landesmeisterschaft
Am Sonntag fand im sonnigen Freiberg die Landesmeisterschaften Team der Jugend und die LM Langstrecke (5000m) statt.

Mit den 5000m wurde 10.30Uhr begonnen, erst der Frauenlauf mit Läuferinnen aus Frohburg.

Annika Lötzsch musste leider aufgeben, dafür konnte Cornelia Kirsch vom Frohburger TV in der W70 den Landesmeistertitel erlaufen.

11Uhr begann der Männerlauf mit dabei waren 2 Läufer vom LFV Oberholz und einer von den Sportfreunden Neukieritzsch.

Wolfram Neumann (M70/Sportfreunde Neukieritzsch) und Peter Weiler (M50/LFV Oberholz) konnten jeweils den 2. Platz in Ihrer Altersklasse erreichen.

Silvio Lehmann (M30/LFV Oberholz und Kampfrichterwart des Kreises) konnte den 3. Platz nach langer Verletzungspause erlaufen.

Bei den Teamlandesmeisterschaften war leider nur der LSV Hartha mit einer Mädchenmannschaft in der U14 vertreten, welche den Platz erreichte.

Zum Seitenanfang


28.06.2023 22:56 - 2023 - News - Landesmeisterschaft - Wettkampf
Ãœber 3 Tage gingen die Landesmeisterschaften in Dresden vom 23.-25. Juni. Integriert war das Stabhochspringen und Hammerwerfen der Senioren.

Am Freitag wurde im Ostra Gehege die langen Würfe (Diskus und Hammer) sowie Kugelstoßen ausgetragen. Am Freitag wurde der Wettkampf aufgrund der Wetterlage abgebrochen, bis auf das Hammerwerfen wurden die restlichen Disziplinen auf Sonntag verschoben. Das Hammerkampfgericht hat es nicht mitbekommen, dass der Wettkampf abgebrochen wurde und die Senioren wollten auch nicht aufhören.

Ãœber alle 3 Tage war ich (Silvio Lehmann) im Einsatz als Kampfrichter und Samstag und Sonntag kam Yvonne Blauschmidt aus dem Kreis Leipzig hinzu.

Viele Sportler aus dem Landkreis Leipzig waren aktiv und sammelten fleißig Medaillen.

Bereits am Freitag konnten die Athleten im Hammer mit Zoe Niemann (WJU20) vom TSV Kitzscher Platz 1 und Ingo Kubelt (M55/SC Muldental) Platz 2 erkämpfen. Weitere Medaillen wurden von Hanna Händel (WJU20/TSV Einheit Grimma) im Kugel und Diuskus (je Platz 1) errungen.

Samstag und Sonntag waren sehr heiße Tage. Die Veranstaltung ging bis in die frühen Abendstunden am Samstag und Sonntag bis in den späten Nachmittag.

Viele Athleten konnte dennoch wunderbare Leistungen erzielen. Die meisten Medaillen gingen an den TSV Kitzscher (4x Gold und 5x Silber) und gefolgt SC Muldental (2x Gold und 2x Silber) sowie vom TSV Einheit Grimma (2x Gold und 2x Bronze)

Die gesamten Ergebnisse kann man hier einsehen.

Zum Seitenanfang


28.06.2023 22:55 - 2023 - News - Wettkampf - Landesmeisterschaft
Bericht von Udo Scherpe

Tags darauf (Anm. Redaktion: Nach den Mitteldeutschen Meisterschaften), am 25.06., ging es für Catharina Bartsch, Anna-Lena Besser , Loïc Francis Posmyk und Vincent Jens Posmyk (allesamt TSG Markkleeberg) zu den Sächsischen Hochschulmeisterschaften in die Elbmetropole Dresden.

Hier performten die 4 Mitglieder der starken Trainingsgruppe um die Trainer Udo Scherpe und Thomas Bielig abermals.

Seit nun ca. 6-8 Wochen im Team, sorgte Anna-Lena Besser bei ihrem ersten Wettkampfauftritt gleich für Furore, mit einer Zeit von 13,70 sec über 100 m der Frauen errang sie die Silbermedaille, welch ein Auftakt!

Dieses Resultat hätte auch für die Teilnahme Tags zuvor bei den Mitteldeutschen Meisterschaften gereicht - Wahnsinn.

Bei den Männern starteten Loïc Francis Posmyk über 100m und 200m sowie Vincent Jens Posmyk im Weitsprung. Vincent gewann im für ihn selten absolvierten Weitsprung mit der Klasseleistung von 6,10m die Bronzemedaille.

Sein Bruder Loïc Francis belegt mit starken Sprintzeiten über 100m mit 12,45 sec (PB) Platz 7 und über 200m in 25,82 sec (PB) Platz 6, ein Fingerzeig auch mit Blick auf die Markkleeberger 4x100m-Staffel der Männer!

Catharina Bartsch verteidigte ihren Vorjahrestitel mit nochmals hervorragenden 1,63m im Hochsprung der Frauen.

Alle vier Markkleeberger Athletinnen und Athleten erringen als 4x100m-Mixed-Staffel den Titel des diesjährigen sächsischen Hochschulmeisters.

Zum Seitenanfang


28.06.2023 22:51 - 2023 - Wettkampf - Landesmeisterschaft
Hochspringer Vincent J. Posmyk (TSG Markkleeberg) qualifiziert sich für U23-Meisterschaft
Siegerehrung Vincent Posmyk
Bericht von Udo Scherpe

Hohen Neuendorf/Markkleeberg:

Am 10. und 11.06. diesen Jahres fanden im brandenburgischen Hohen Neuendorf die offenen Meisterschaften in den Aktivenklassen der Leichtathleten des Landesverbandes Berlin/Brandenburg statt.
Im Starterfeld der besten brandenburgischen Hochspringer in diesem Jahr auch der 22-jährige Sachse Vincent Jens Posmyk von der TSG Markkleeberg.

Auf der als kleines Schmuckkästchen zu bezeichnenden Anlage am Rande Berlins in Hohen Neuendorf begann der Wettbewerb der Hochspringer bereits am späten Vormittag des 11.06., was schon etwas ungewöhnlich war, sind die langen Kerls meist in den späten Nachmittags- oder frühen Abendstunden mit ihren Wettbewerben an der Reihe. Doch dies störte den Markkleeberger nicht.

Hell wach von Anbeginn, meisterte er die Höhen von 1,84 m bis 1,99 m jeweils im ersten Versuch.
Und so nahm von Sprung zu Sprung die Gewissheit zu, dass an diesem Sonntagvormittag mehr drin war als 2 Meter, was schon die Qualifikationshöhe für die DM gewesen wäre, wegen der man ja die Reise ins brandenburgische auf sich nahm.

Seine neue persönliche Bestleistung von 2,02 m meisterte Vincent dann im dritten Versuch souverän mit Luft für weitere Höhen.

Verheißungsvoll auch die späteren Versuche über 2,04 m, die an diesem Tag leider noch zu hoch waren. O-Ton des anwesenden Disziplinbundestrainers der U23 „ ... ich freue mich, dich in Göttingen zu sehen!“ Diese Leistung bescherte dem Studenten von der TSG neben der wiederholten Qualifikation für die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der U23 am 2. Juli in Göttingen auch den Titel des Landesmeisters in Berlin-Brandenburg.

Vincent rangiert nun mit seiner aktuellen Leistung unter den besten 15 Hochspringern Deutschlands seiner Altersklasse und wir können gespannt sein, wie er seine Höhenflüge fortsetzen wird, ein mittlerweile etabliertes Mitglied im Kreise der 2 m-Springer ist er alle Mal.

An dieser Stelle sei, für alle interessierten Begleiter, der Markkleeberger Leichtathletik im Allgemeinen und der Trainingsgruppe (Aktivenklasse) um die Trainer Udo Scherpe und Thomas Bielig im Speziellen, angemerkt, dass kleine Einblicke in die Höhen und Tiefen, das schweißtreibende Training, das Lachen und Weinen, den allwöchentlichen Kampf um Bestleistungen, Normen und Medaillen im Internet gegeben werden.

Folgt uns unter www.instagram.com/usathletes1903 und lernt viele weitere Mitglieder der erfolgreichen Markkleeberger Trainingsgruppe kennen und begleitet sie bei ihren sportlichen Aktivitäten in den städtischen Sporthallen im Winter sowie im Sportpark Camilo Ugi im Frühjahr, Sommer und Herbst.

Zum Seitenanfang


16.05.2023 22:42 - 2023 - News - Wettkampf - Kreismeisterschaft - Landesmeisterschaft
Am Wochenende vom 13. und 14. Mai fand in Neukieritzsch die KKJS Mehrkampf der U8 bis zu den Männern statt. Am Sonntag war ebenfalls die LM Team Senioren integriert.

Bahnbild Neukieritzsch

Der Medaillenspiegel zeigt, dass der SC Muldental die besten Mehrkämpfer im Kreis hat. Im Rahmen dieser Meisterschaft wurde Michael Thiele vom LAT Borna für 20 Jahre Kampfrichter von Bea Kubelt geehrt. Bekannt ist Michael Thiele vor allem als Starter im Kreis.

Ehrung Michael Thiele
Am Samstag fand der Fünfkampf der U14 statt. Ãœber zwei Tage machten sich die Zehn-, Neun-, Acht- und Siebenkämpfer an den Start. Beim Siebenkampf holte sich Lilly Empl vom MoGoNo die Norm für die deutschen Mehrkampfmeisterschaften.

Am Sonntag waren die kleinen der AK U10 am Start und absolvierten den Dreikampf, bestehend aus Weitsprung aus der Zone, Schlagball und dem 50m Sprint. Ebenso fand die Senioren Team LM statt, die einzige in den neuen Bundesländern, sodass wir nicht nur Teams aus Sachsen am Start hatten, sondern auch Sachsen-Anhalt und Thüringen. Insgesamt 13 Teams aus allen Altersklassen waren am Start. Dieser Wettkampf dient der Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften im September in Troisdorf. Unter anderem starteten die Vizepräsidenten des LVS Jens Taube und Hauke Hänsel.

Zum Seitenanfang


04.05.2023 22:37 - News - 2023 - Wettkampf - Landesmeisterschaft - Regionalmeisterschaft
Bei schönstem Wetter wurde am 1.5.2023 die Schüler-Gala in Grimma durchgeführt.

Der Veranstalter SV Großbardau empfing ca. 560 Teilnehmer der Altersklassen 7 bis U20. Nach kleineren anfänglichen Schwierigkeiten mit der Zeitmessung funktionierte der Wettkampf danach reibungslos und war wieder ein grandioser Wettkampf.

Nachdem die Kleinen bis AK9 von den Riegenführern zu den Siegerehrungen gebracht worden sind, wurde es leider etwas ruhiger, dabei standen am Wettkampfende noch die Regional- und Landesmeisterschaften der langen Staffeln (3x800 und 3x1000m) an.

Bei der männlichen U12 konnte sich der Gastgeber die Goldmedaille vor der MoGoNo und der SC DhfK aus Leipzig den Titel sichern. Auf Platz 4 folgte die Staffel der BSC Victoria Naunhof. Ebenso konnte sich der SV Großbardau bei einem spannenden Rennen der weiblichen U12 den dritten Platz sichern. Auch hier konnte der BSC Victoria Naunhof bedauerlicherweise 'nur' den 4. Platz erkämpfen.

In der U14 der Mädchen konnte sich der LSV Hartha souverän gegen die anderen Staffeln durchsetzen. Die Staffel der TSG Markkleeberg lief im gleichen Rennen den 3. Platz.

Bei den Jungs der AK U14 konnte sich der LAT Borna mit dem dritten Platz feiern lassen.

Bei den Landesmeisterschaften der weiblichen U16 konnte sich der LAT Borna über die Silbermedaille freuen. Die Ergebnisse findet man hier.

Der nächste Wettkampf ist die KKJS im Mehrkampf in Neukieritzsch. Bis dahin ein paar sonnige Tage.

Zum Seitenanfang


03.04.2023 22:46 - 2023 - News - Wettkampf - Landesmeisterschaft
In Regis-Breitingen fand am 1. April der erste Freiluftwettkampf der Saison im Kreis Leipzig statt.

Das Wetter war leider nicht das beste, mit ab und zu Regen und bei 8°C war es für alle Aktiven und Kampfrichter ein anstrengender Tag.

Der Wurf-Fünfkampf der Senioren war turnusgemäß wieder gleichzeitig im Programm, hier trafen um die 20 Athleten in den verschiedensten Altersklassen aufeinander.

In der Altersklasse M55 konnte Ingo Kubelt, startend für den SC Muldental, die Silbermedaille erwerfen. Gold konnte sich Lutz Schellenberg (M65/Sportfreunde Neukieritzsch) mit 2810 Punkten sichern.

Ebenfalls von den Sportfreunden Neukieritzsch sicherte sich Nobert Tschetschorke (M75) die Silbermedaille.

Bei den Frauen stellten die Sportfreunde Neukieritzsch in der Altersklasse W50/55 sogar eine Mannschaft, welche sich Gold sichern konnte. Dieser Mannschaft gehörten Andrea Lange, sie warf sich im Einzelmehrkampf Silber, und Katrin Jahn, im Einzel Bronze, sowie Kerstin Händler (W55), ebenfalls Gold im Einzel.

In der W60 gab es einen Doppelerfolg für die starken Frauen aus Neukieritzsch mit Gold an Ines Mikoleiczik und Silber an Roswitha Militzer.

Alle Ergebnisse unter:
• Ergebnisse Wurf-Fünfkampf
• Ergebnisse Werfertag

Zum Seitenanfang


13.02.2023 22:25 - 2023 - News - Wettkampf - Landesmeisterschaft
Mit insgesamt 19x Gold, 20x Silber und 4x Bronze sammelten die Senioren*innen aus unserem Kreis eine Vielzahl von Medaillen. Durch alle Altersklassen wurden Medaillen gewonnen.
Größter Medaillensammler war der Jungsenior Francisco Yero Cano (M30/TSG Markkleeberg). Er holte insgesamt 2x Gold, im Kugelstoßen mit 8,73m) und im Hochsprung (1,80m) und 2x Silber (60m 7,73s und 400m in 58,58). Das Kugelstoßen der M30 war in fester Hand von den Senioren aus dem Kreis. Der Athlet aus Markkleeberg wurde von 2 Oberholzer Athleten umrahmt. Zum einen Marcel Kasper, welcher Silber mit 8,38m holte und Silvio Lehmann, welcher Bronze mit 7,33m holte. Marcel und Silvio sammelten auch weitere Medaillen. Silvio vor allem in den Wurfdisziplinen Speer und Diskus, jeweils Silber und Marcel sicherte sich im 200m Sprint noch die Bronzemedaille.

In der M40 vertrat Jens Kasper (LFV Oberholz) den Kreisverband und gewann 3x Silber (Kugel, 60m und 200m). Die 4. Silbermedaille dieser Altersklasse wurde von Peter Niemann (TSV Kitzscher) im Stabhochsprung mit 3,40m errungen.
In der M45 hatte Marko Lungwitz nicht so viel Glück. Bei den 60m machte er leider einen Fehlstart und auf der 200m Sprintstrecke blieb ihm der undankbare 4. Platz mit einer starken 27,89s. Dafür holte Stefan Kolitsch (LSV Hartha) in den Wurfdisziplinen Kugel und Diskus je Gold und Silber. In der M50 sprintete (200m/27,67s) und sprang (Weit/5,31m und Drei/10,23) Thomas Müller (TSG Markkleeberg) zum Titel.

In der M55 machte es sein Vereinskamerad Heiko Schurz ähnlich. Im 60m Sprint (8,47s) holte er den Titel und ebenso im Weitsprung. Einzig im Dreisprung wurde er Zweiter.

In der M60 war Jens Häckert (Sportfreunde Neukieritzsch) am Start und sicherte sich den kompletten Medaillensatz. Im 60m Hürden Sprint kam er auf den 1. Platz, ebenso mit seiner Startgemeinschaft Staffel. Im Dreisprung holte er Silber und Speerwerfen Bronze. Auch Sportfreund Jürgen Deul vom gleichen Verein war am Start, leider wurde er mit keiner Medaille belohnt, weil er 2x Vierter, im Kugel und Diskus).

Unsere ältesten Teilnehmer von der M65-M75 trugen genau so zum Erfolg bei wie die jüngeren Senioren. Allen voran Lutz Schellenberg (Sportfreunde Neukieritzsch) glänzte in seinen Paradedisziplinen Kugel und Speer, wo er jeweils Gold holte, und im Diskus erkämpfte er Silber. Wolfgang Thate, ebenfalls von den Sportfreunden aus Neukieritzsch holte sich den Titel im 400m Lauf.

In der M70 lief Wolfram Naumann zum 3000m Titel und im 200m Sprint sicherte er sich die Silbermedaille. Nobert Tschetschorke (M75/Spfr. Neukieiritzsch) sichrte sich Gold im Speer mit 29,60m und 8,48m Bronze im Kugelstoßen.

Auch die Frauen holten viele Edelmetalle. Hier war Petra Krajan (W65/Sportfreunde Neukieritzsch) die erfolgreichste Athletin mit 2x Gold (60m und Weit) und 1x Silber (Kugel), dicht gefolgt von Mandy Georgi (W55/Sportfreunde Neukieritzsch), welche 2x Gold (60m und Dreisprung) und einmal Bronze (Diskus) erkämpfen konnte. Ebenfalls aus der W65 wurde Uta Teubber (TSG Markkleeberg) im Kugelstoßen den Titel vor Petra Krajan sichern.

In der W60 sicherte sich Roswitha Militzer fast den kompletten Medaillensatz. Mit Silber im 60m und Diskus sowie Bronze im Speer. In der W50 startete Andrea Lange (Sportfreunde Neukieritzsch) und warf die Geräte Diksu und Speer zu Silber und Bronze.
Die jüngeren Seniorinnen Doreen Kasper (W35/LFV Oberholz) lief zu Silber über 3000m und zu Bronze über 200m und Esther Laubsch-Kuhlicke (W45/TSG Markkleeberg) sprintete auf der 60m Strecke zu Silber

Alle Ergebnisse nochmal ausführlich unter: LADV.de

Zum Seitenanfang


31.01.2023 22:23 - 2023 - Wettkampf - Landesmeisterschaft
Am vergangenen Wochenende (28./29. Januar) fanden in Chemnitz erneut Landeshallenmeisterschaften statt. Dieses Mal war die U20 und Winterwurf am Samstag angesetzt.

An diesem Tag konnten die Athleten des Kreisverbandes 1x den Titel, 2x den zweiten Platz und einmal den dritten Platz auf dem Podium erreichen. Ebenso gab es weitere Top 10 Platzierungen.

Marie Luise Fischer vom SV Großbardau gewann in der Frauenkonkurrenz im Hammerwerfen mit 44,64m den Titel. 2 Vizelandesmeistertitel gab es im Winterwurf für Hanna Händel (WU20) vom TSV Grimma. Im Kugelstoßen mit 8,72m und im Diskus mit 25,79m. Jette Moritz (ebenso WU20) von den Sportfreunden Neukieritzsch stieß die Kugel auf 8,28m, was gleichzeitig den dritten Platz bedeutete.

Ãœber 1500m konnte Lillie Thierbach einen starken 4. Platz mit 4:58,62min erlaufen.

Am Sonntag war den Mehrkampf der U14 angesetzt, für welchen man sich über die Platzierungen in den Regionalmeisterschaften qualifizieren musste. In der M13 hatte sich niemand aus dem Kreisverband qualifiziert. Den Kreisverband in der M12 vertraten Tom Uhlmann (LSV Hartha) und Luis Hennig (TSG Markkleeberg). In der W12 stellte der LSV Hartha gleich 3 Teilnehmerinnen mit Hanna Thierbach, Liv Schwenke und Anika Sommer, welche in der Teamwertung den 12. Platz erreichten. Weiterhin startete für die Sportfreunde aus Neukieritzsch Lilith Landgraf in der AK W12.

In der W13 erreichte Merle Richter vom TSG Markkleeberg den 9. Platz (2277 Punkte). Weiterhin stellte der SC Muldental zwei weitere Starterinnen (Leonie Hofmann und Eyleen Köhler).

Weiterhin fand am Sonntag Stabhochsprung und 3000m für alle Altersklassen statt. Im Stabhochsprung konnte TSV Kitzscher einige Edelmetalle erkämpfen. In der Männerkonkurrenz holte Peter Niemann den 3. Platz mit einer Leistung von 3,80m. In der M15 konnte Anton Michalk Silber (2,60m) und Marlon Büttner (MU18) den 1. Platz ebenfalls mit 2,60m.

Insgesamt holten die Sportler aus dem Kreisverband: 2x Gold, 3x Silber und 2x Bronze.

Am 11.2. folgen noch die Seniorenmeisterschaften, wo der Kreisverband sicherlich wieder stark vertreten sein wird.

Zum Seitenanfang


16.01.2023 22:22 - 2023 - Wettkampf - Landesmeisterschaft
-Bericht von Silvio Lehmann-

Am vergangenen Wochenende fanden in Chemnitz die ersten Landeshallenmeisterschaften statt. Die erste große Veranstaltung in der Halle nach Corona. Dabei starteten viele Teilnehmer, darunter auch Sportler des Kreisverbandes Leipzig Land.

Insgesamt wurden 2 Goldmedaillen, 3 Silbermedaillen und 3 Bronzemedaillen erkämpft. Besonders zu erwähnen ist hier Florian Tschernikl von der TSG Markkleeberg, welcher im 60m Hürden Finale mit Norm für die Deutsche Hallenmeisterschaft, mit 8,35s gewann. Dahinter lief Eric Windler, ebenfalls TSG Markkleeberg, mit 8,65s ins Ziel.

Weitere Medaillen errangen die Sportler vom TSG Markkleeberg im Hochsprung (Catharina Bartsch 1,60m (Silber), Vincent Posmyk (1,90m, ebenfalls Silber) und Francisco Yero Cano mit 1,80m (Bronze). Loic Francis Posmyk gewann in der U20 Silber mit 1,75m.

Weitere Top 10 Platzierungen wurden von Georg Möckel (BSC Victoria Naunhof) im Sprint (60m und 200m), Nick Günther (TSG Markkleeberg) im Sprint und Weitsprung sowie der 3x800m Staffel von LSV Hartha (U14) errungen.

Im Jugendbereich (W14) gewann Rosalie Blätterlein vom LAT Borna im Dreisprung Gold mit 9,65m und in der W15 lief Antonia Strauß (SV Großbardau) mit 2:42,13min zu Bronze. Im B-Finale des 60m Sprintes gewann Jakob Weichold (TSG Markkleeberg) mit 7,92s. Weitere Teilnehmer stellte der TSV Kitzscher im Sprint. Im Kugelstoßen ist Karl Krähe knapp am Podest vorbeigeschramm er stieß die 4-kg-Kugel auf 10,16m.

Neben den Sportlern waren ebenfalls Kampfrichter aus dem Kreis Vorort und unterstützten die Veranstaltung im Laufbereich.

Zum Seitenanfang


zurück
15.06.2024 - 09:21 Uhr

News


nächste Termine


Kategorien

Kategorien
2023, 2024, Crossserie, Deutsche Meisterschaft, Europameisterschaft, Kreismeisterschaft, Kreismeisterschaften, Landesmeisterschaft, Landesmeisterschaften, Lehrgang, Mehrkampf, Mitteldeutsche Meisterschaft, News, Regionalmeisterschaft, Regionalmeisterschaften, Wettkampf